Jungtierbesprechung Bezirk 9

Jungtierbesprechung Bezirk 9

Wie gewohnt fand auch dieses Jahr wieder unsere Jungtierbesprechung mit Herbstversammlung am 3. Oktober satt. Dieses Jahr erstmals in Eckartsberga mit Unterstützung durch den hiesigen Geflügelzuchtverein. 148 Kingtauben von 23 Züchtern stellten sich den Preis-und Sonderrichtern. In Unserer Herbstversammlung konnten wir uns über einen Mitgliedsantrag von Zuchtfreund Wolfgang Herr freuen, der einstimmig aufgenommen wurde. Des weiteren berichtete der erste Vorsitzende Bernd Herr über die Neuigkeiten von der Vorstandsitzung des Hauptvereins anlässlich der Jungtierbesprechung des KCD in Wolfsburg. Hier sind folgende Punkte zu nennen: Ringgrößen Anpassung auf 11mm und der neue Internetauftritt des KCD. Auch konnten wir noch einige Auszeichnungen nachholen. Steffen Peterburs konnte seine Auszeichnung zum 2. Bezirksmeister 2016 übernehmen. Wolfgang Bornschein und Bodo List erhielten die silberne Ehrennadel vom VDT sowie Zuchtfreund Steffan Ulrich seine silberne KCD-Ehrennadel.

Besonders haben wir uns über den Vortrag unseres Zuchtwartes über die JTB des Hauptvereins gefreut, sowie von unserem Ehrenmitglied und Sonderrichter Klaus Ohlendorf über die Hauptschau der Kingclub Polens 2016.

Nach einem leckeren Mittag konnten wir die bewerteten Kings in Augenschein nehmen und die Übergabe der Diplome und des Champion-Diploms vornehmen.

 

Folgende Züchter Errangen die begehrten Diplome:

 

Peterburs, Steffen                     1,0 weiß                                          hv 96

Höppner, Manfred                     0,1 weiß                                          sg 95

Nickiewicz, Werner                   1,0 schwarz                                     hv 96

List, Bodo                                  0,1 dun                                            sg 95

Kitzig, Horst                              0,1 rot                                              hv 96

Pfaff, Gerd                                 0,1 gelb                                           sg 95

Müller, Matthias                         1,0 blau mit schw. Binden              hv 96

Müller, Matthias                         1,0 blau mit schw. Binden               hv 96

Schuster, Jürgen                         0,1 blau mit schw. Binden              hv 96

Schneider, Tobias                       0,1 blau-dunkelgehämmert            hv96

Schneider, Tobias                       0,1 rotfahl mit Binden                   hv 96 CHAMPION

Ohlendorf, Klaus                         0,1 gelbfahl mit Binden                 sg 95

Werner, Matthias                        0,1 schwarzgetigert                        hv 96

       Peterburs, Steffen                        1,0 blauschimmel m.s.B.               hv 96

 

Wir hoffen viele Mitglieder auf der Hauptsonderschau vom 17.11.-19.11. in Köthen und zu Unserer BSS am 30.12-31.12. in Sünna sehen zu können.

 

Tobias Schneider

Pressewart

Ringgröße 11 – Information aus 1. Hand – nicht allen Gerüchten Glauben schenken!

Leider kursieren derzeit viele Gerüchte zur neuen Ringgröße im Umfeld der Kingtaubenzüchter.

Deshalb wollen wir hier aus erster Hand informieren, um diesen Gerüchten den Nährboden zu entziehen.  Es ist richtig, dass ab sofort gemäß aktualisiertem Standard 2017, unseren King die Ringgröße 11 eingeräumt wurde ( s. Bild ).  Dieses ist kein Alleingang des KCD.

Der King-Club hat sich bei dieser Neuerung dem Mutterland der King, den USA angeschlossen, die bereits seit 2015 ihre Ringgröße geändert haben.

Im Zuge der Europäisierung, Dänemark hat schon ewig diese Ringgröße, hat der King-Club Deutschland ebenfalls die Anpassung des Standards eingereicht und genehmigt bekommen. D.h. die reguläre Ringgröße für die Nachzucht 2018 ist die Größe 11. Wir wollen den King nicht größer züchten, sondern den derzeitigen Stand erhalten, und die Beine so mancher Tiere von stramm sitzenden Ringen entlasten. Auch Alttiere sollten als ausgewachsene Jährlinge noch die Möglichkeit haben, ausgestellt zu werden. Dies ist leider oft aufgrund korrekter starker Läufe in vielen Farbenschlägen nicht mehr möglich, weil die Ringe abgekniffen werden müssen. 

Jeder Züchter hat gemäß AAB (Allgemeine Ausstellungsbestimmungen) die Möglichkeit, eine Ringgröße ( Ringgröße 10 ) kleiner, als im Standard veröffentlicht, zu wählen. Diese Tiere werden, wenn der Ring drehbar ist, ganz normal bewertet. Ob man sich und seinen King damit einen Gefallen tut, muss jeder selbst entscheiden. Bei der Bewertung werden wir hier das nötige Fingerspitzengefühl walten lassen. Wenn jedoch die Beine zu schwach sind (dann waren sie es bisher auch schon), werden unabhängig von der Ringgröße Punkte abgezogen. Wer meint, dass Verdünntfarben diesen Knochenbau nicht erreichen können, sollte mal über den Tellerrand hinausschauen, was hier züchterisch möglich ist und auch bereits erreicht wurde. Es wurden vor Beschlussfassung auch Tiere dieser Farbenschläge zusammen mit dem Bundeszuchtausschuss des BDRG begutachtet und festgestellt, dass es auch hier Vertreter mit stramm sitzenden 10-er Ringen gibt. 

Gerüchte beleben oft das Vereinsleben, es ist aber immer besser, Informationen von der Quelle zu erhalten. Diese bekommt man zeitnah, wenn man an den Veranstaltungen des KCD teilnimmt und dort auch die Möglichkeit hat, an entsprechenden Diskussionen mitzuwirken. Wer hier nicht teilnehmen kann, sollte nicht irgendwelchen Gerüchten Glauben schenken, sondern die offiziellen Veröffentlichungen des KCD abwarten und lesen.

Bitte vertraut den von euch gewählten Verantwortlichen des KCD. Wir werden alles mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl und mit Augenmaß angehen.

 1. Zuchtwart Siegfried Basmer                              1.Vorsitzender Andreas Gehrmann   


Jungtierbesprechung Bezirk I in Erding

JTB KCD Bezirk 1

 

Am 07.10.2017 fand unsrere Jungtierbesprechung in Erding statt. Vorstand Herbert Saliter konnte 51 Züchter mit 265 mitgebrachten Jungtauben begrüßen. Zu Beginn dankte er Wendelin Miller und seinem Team für die hervorragende Organisation der Veranstaltung. Außerdem nutzte er die Gelegenheit, um Günther Schubert zum 80. Geburtstag und Armin Pfister zum 75. Geburtstag zu gratulieren und den Jubilaren ein Geschenk zu überreichen.

Außerdem gab er noch einige Informationen vom Hauptverein bekannt, bevor er das Wort an den Zuchtwart des KCD, Siegfried Basmer übergab. Dieser führte die offene Bewertung eines Farbenschlags, in diesem Fall den weißen Täubern durch. Basmer lobte die gute Qualität der Weißen, im Gegensatz zu den letzten Jahren. Nach ca. zwei Stunden sachlicher Diskussion verblieben noch 2 Täuber, die mit einem Diplom ausgezeichnet werden konnten: dies waren ein 1.0 von Hans Nebel mit hv 96 und ein 1.0 von Franz Hackl mit hv 95.

Nach dem Mittagessen konnten die bewerteten King besichtigt werden. Um 15 Uhr wurden die 19 ausgemachten Diplomtiere vom 1. Zuchtwart Bezirk1 Konrad Huber in geselliger Runde vorgestellt und nochmals besprochen. Huber überreichte außerdem den Züchtern die Diplome. Das Champion-Diplom errang Zuchtfreund Ludwig Wiesinger mit einem hervorragenden 1.0 in Gelbfahl.

Um 16 Uhr konnten, nach einer sehr gelungenen Jungtierbesprechung, die Tiere eingepackt und die Heimreise angetreten werden.

Pressewart

Jürgen Mühlöder

Champion; 1.0 gelbfahl; Ludwig Wiesinger;

Diplom; 1.0 weiß; Hans Nebl

 

Diplom; 0.1 blau-dunkelgehämmert; Reif Manfred

Diplom; 1.0 schwarz; Meyer Josef

Diplom; 1.0 gelb; Huf Franz

 

Jungtierbesprechung bez.7 in Wansdorf

 

durch Drücken, auf den Button gelangen Sie zum Katalog JTB 2017.

King – Club – Deutschland, Bez.7

Unsere JTB fand am 01.10.17 erstmalig im Vereinshaus des RGZV Wansdorf statt. Besonders bedanken möchten wir uns bei den fleißigen Helfern des RGZV für die Hilfe beim Käfigaufbau und für die sehr gute gastronomische Versorgung.

Der 1. Vors. St. Löffler konnte 23 Aussteller mit 110 Tieren in 25 Farbschlägen begrüßen.
Nach dem Einsetzten der Tiere begann die Versammlung. Zeitgleich fand die Bewertung der Jungking 2017 durch unsere PR Kay Uwe Pazdyka, SR Klaus Wildberg, PR Helmut Sperling, SR Heinz Plaschke und unseren Zuchtwart Hartwig Rogge statt.

Die Versammlung hatte die Tagesordnungspunkte genehmigt. Somit konnte die 1.Schriftführerin Karolin Funk das Protokoll der Jahreshauptversammlung verlesen. Es wurde einstimmig angenommen.

Als nächster TOP stand die JTB des HV in Wolfsburg auf dem Programm. Torsten Funk, der als Beisitzer im Hauptvorstand fungiert, sprach das Thema Jugendaussteller an. Derzeit hat der KCD nur 19 Jugendliche im gesamten Verein. Der Vorsitzende des Hauptvereins Andreas Gehrmann hatte in WOB dazu erläutert, dass es auch in Zukunft keine separate Abteilung für die Jugendaussteller geben wird. Sie werden wie gewohnt zwischen den Senioren stehen. Für die, die Jugendringe aufgezogen haben, werden die King separat bewertet. Zu den Standkosten kann Andreas Gehrmann nur sagen, dass es dem Bezirk überlassen bleibt, die Kosten zu teilen bzw. zu erlassen. Falls sich ein Bezirk dagegen stellt, übernimmt der KCD die Differenz.
Auf der Versammlung des HV in WOB war das Thema Bildrechte angesprochen worden. Daraufhin hatte Karolin Funk einen Vordruck ausgearbeitet, um die Zustimmung der Zuchtfreunde unseres Bezirkes zur Veröffentlichung von Bildern im Zusammenhang mit unserem Hobby einzuholen. Bisher sind nicht alle Vordrucke ausgefüllt zurück gegeben worden.

Als weiterer TOP wurde über die neue Ringgröße 11 diskutiert. Dazu gingen die Meinungen der Zuchtfreunde weit auseinander. Welche Aussagen zur Ringgröße sind verbindlich? Wir denken, dass der EE-Standard gültig ist und hoffen auf eindeutige Worte auf der JHV des Hauptvereins am 18.11.17 in Köthen.

Zum diesjährigen Sommertreffen hatte Frank Giese geladen. Es war eine sehr schöne, perfekt organisierte Veranstaltung. Wir danken noch einmal Frank und seiner Familie dafür! Im nächsten Jahr wird das Sommerfest am 28.07.2018 in Müncheberg bei Danny Braun und Anne Bergann stattfinden.

Wir können Anne Bergann als Neuzugang im Bezirk begrüßen. Ihr Antrag wurde von der Versammlung einstimmig angenommen.

Christoph Zabel spricht die nächste JTB 2018 an, er würde sie gerne, wie eigentlich in Aschersleben 2016 besprochen, in Sohlen, einem OT von Magdeburg durchführen. Die Versammlung war dagegen, da die Entfernung für viele Zuchtfreunde, besonders aus dem Norden unseres flächenmäßig sehr großen Bezirkes, zu weit wäre. Aber andere müssten auch 2 Stunden fahren, um nach Wansdorf zu kommen. In der Abstimmung wurde wieder für Wansdorf 2018 gestimmt.

Nach dem Mittag konnten wir unsere bewerteten King begutachten.

Anschließend ermittelte unser Zuchtwart Hartwig Rogge aus den 13 Diplomtieren die 1,1 Champions nach amerikanischer Wertung.
Champion wurden ein 1,0 weiß von Klaus-Peter Zander und eine 0,1 schwarzgescheckt von der ZG Torsten und H.-U. Funk!

Der Vorstand gratuliert den Diplom Erringern und wünscht allen Zuchtfreunden eine erfolgreiche Ausstellungssaison 2017/2018!!!

Schriftführerin, Karolin Funk

Unsere Erringer der Diplome:

HV96 1,0 Weiß Klaus-Peter Zander
sg95 0,1 Weiß Karsten Mandelkow
sg95 1,0 schwarz ZG Torsten u.H.-U. Funk
sg95 0,1 schwarz Ingolf Logge
sg95 0,1 Gelb Danny Braun
sg95 1,0 Blau m. schw. Binden Eberhard Bartz
HV96 0,1 Blau m. schw. Binden Christian Fischer
sg95 1,0 blau-gehämmert ZG Torsten u.H.-U. Funk
sg95 0,1 Blau-gehämmert ZG Torsten u.H.-U. Funk
sg95 0,1 Blau o. Binden Bodo Erdmann
sg95 0,1 Braunfahl m.Binden Christian Fischer
sg95 1,0 schwarz-gescheckt ZG Torsten u.H.-U. Funk
sg95 1,0 AOC-splash Manfred Rackow

Champion

1.

1,0 Weiß Klaus-Peter Zander

2.

1,0 Blau-gehämmert ZG Torsten u.H.-U. Funk

3.

1,0 Blau m. schw. Binden Eberhard Bartz

1.

0,1 schwarz-gescheckt ZG Torsten u.H.-U. Funk

2.

0,1 Blau m. schw. Binden Christian Fischer

3.

0,1 Blau- gehämmert ZG Torsten u.H.-U. Funk

52. Hauptsonderschau des KCD

Es ist vollbracht. Mit 2005 King und ca. 300 King in der Börse haben wir ein fantastisches Meldeergebnis erreicht. Vielen herzlichen Dank an alle Aussteller aus ganz Europa.
Wir freuen uns riesig auf ein tolle Veranstaltung im Kreis unserer Zuchtfreunde und Gäste.

Jungtierbesprechung Bezirk 2

Am 01. Oktober fand im Kleintierzüchterheim, in Gengenbach / Berghaupten, unsere diesjährige JTB statt. Zum ersten Mal wurde diese zusammen mit unseren elsässischen Zuchtfreunden veranstaltet. Ein gemütlicher Züchterabend am Samstag und einer öffentlichen Bewertung von 20 weißen Kingtäubern am Sonntag, war es eine rundum gelungene Veranstaltung.

29 Züchter meldeten 151 Kingtauben in 28 Farbenschlägen, in einem für diesen Zeitpunkt des Jahres sehr hohen Zuchtstand, welcher sich in den Diplomtieren widerspiegelte.

Die Diplome errangen:

Oskar Koppenstein                1,0 weiß                                               sg 95

Andread Przybilla                  0,1 weiß                                               sg 95

Anton Hess                          0,1 weiß                                               sg 95

Friedrich Baer                       0,1 schwarz                                          hv 96

Philippe Hils                         1,0 rot                                                  sg 95

André u. Georg Zinck            0,1 dominant rot                                    hv 96

Christophe Koessler             1,0 braun                                               sg 95

Walter Hermann                   0,1 blau m.schw. Binden                         hv 96

Siegfried Basmer                  0,1 blau-gehämmert                              sg 95

André u. Georg Zinck            1,0 blau-dunkel gehämmert                    hv 96

André u. Georg Zinck            0,1 blau-dunkel gehämmert                    hv 96

Waldemar Bulenz                  0,1 gelbfahl-dunkel gehämmert              sg 95

Christophe Koessler              0,1 braunfhl-gehämmert                        hv 96 Champion

André u. Georg Zinck             0,1 indigo-dunkel gehämmert                sg 95

Gilbert Gisselbrecht               0,1 andalusierfarbig                              sg 95

Michael Grausam                   1,0 schwarzgescheckt                          sg 95

André u. Georg Zinck             1,0 AOC indigo-spread                           hv 96 Champion

Ein dank geht an die Organisatoren des Kleintierzuchtvereines aus Gengenbach/Berghaupten und an unseren Thomas Meissinger. Sowie an unserer Züchterfrauen, welche selbstgemachten Kuchen für uns gebacken hatten.

Katalog JTB Gengenbach 2017

Als nächstes sind unsere Tiere vom 17. bis 19. November 2017 bei der HSS in Weißandt-Gölzau und anlässlich der 9. Schwäbischen Taubenschau am 29. und 30. Dezember bei unserer BSS in Steinenbronn zu sehen. Alle Züchter und Freunde der Kingtaube sind hierzu herzlichst eingeladen.